Nachruf: Ein Haus auf dem Land was uns allen gehört

veröffentlicht um 11.05.2015, 05:16 von TT Marburg   [ aktualisiert: 11.05.2015, 05:17 ]

Nachruf: EIN HAUS AUF DEM LAND, DAS UNS ALLEN GEHÖRT
Gemeinschaftlich gekauftes Haus als Treffpunkt für solidarische Ökonomie und gleichzeitig eine faire Geldanlage

Wir haben uns auf den Weg gemacht, gerechte und lokale Wirtschaftskreisläufe zu schaffen, hierfür wollten wir, in einem weiteren Schritt, gemeinschaftlich einen ehemaligen Gasthof in Außenortslage erwerben. Ein historischer Landgasthof sollte
zum wirtschaftlichen und kulturellen Treffpunkt, als Tor zum Naturpark Lahn-Dill-Bergland, wieder mit Leben in Gemeinschaft erfüllt werden. Neben Mietwohnungen und Gewerberäumen, die mit angeschlossenen permakulturellen Gemüsegärten zu mieten sind, sollten dort auch Tagungsräume für Kleingruppen zu finden sein. Es sollte ein Treffpunkt entstehen, mit dem Initiativen aus dem Umfeld der Permakultur und der Nachhaltigkeit einen festen Anlaufpunkt gehabt hätten. Leider konnte das Projekt nach fast zweijähriger Arbeit nicht umgesetzt weren, weil eine Einzelperson aus persönlichen Gründen die für eine Bankfinanzierung notwendige Unterschrift im Grundbuch verweigerte. Weitere Informationen finden sich über die Webseite der Landhüter eG

INFO-VERANSTALTUNG ZUM PROGRAMM STADTLEBEN MIT LANDLIEBE

veröffentlicht um 11.05.2015, 05:09 von TT Marburg

INFO-VERANSTALTUNG ZUM PROGRAMM STADTLEBEN MIT LANDLIEBE IM NATURPARK LAHN-DILL-BERGLAND
Alle Informationen zu den Projekten im Programm Stadtleben mit Landliebe... für jeden Marburger & jeden interessierten Anleger


Am Wochenende des 11-13 Juli empfing die LANDHÜTER Wohnungs- und Landbau Genossenschaft eG (Landhüter eG) auf dem Gelände des ehemaligen Gasthofs Zur Eisernen Hand in Hohenahr- Erda alle Interessierten zu den Tagen der offenen Hand. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Personen, die sich über die junge Wohnungs- und Landbaugesellschaft mit ihren Projekten informieren möchten. Neben ihrem Kerngeschäft einer nachhaltigen und sozial vertretbaren Versorgung ihrer Mitglieder mit gesundem Wohnraum und Land nach den Prinzipien der Permakultur beabsichtigt sie in den kommenden Jahren als Projektträger in der neuen LEADER Förderperiode von 2015-2020 für Projekte im Ländlichen Raum Mittelhessens in Erscheinung zu treten.

Die Notwendigkeit eines Unternehmens wie der Landhüter eG als Wohnbaugesellschaft zu gründen, ist eine der grundlegenden Konsequenzen, die sich aus dem Programm Stadtleben mit Landliebe... entwickelt hat. Die Wohnbaugesellschaft nimmt daher selbst an dem Programm Stadtleben mit Landliebe... teil und richtet sich damit als Träger insbesondere an junge Familien und Nachhaltigkeitsinitiativen, sowie gemeinnützige Vereine im Umland. Weitere Informationen über die Veranstaltung sind über die Infoseite der Landhüter eG zu finden.

1-2 of 2